Der Bildhauer Friedhelm Welge hat etliche Gedichte über Skulpturen und die Jetzt-Zeit geschrieben. Ausgewählte Lyrik setzt die Band in Töne um: swingend, rockig auch mit Samba-, Bossa- oder Reggae- Grooves.

Welge rezitiert seine Texte zum Jazz mal zur, mal gegen die Musik. Jedenfalls handelt es sich dabei um ein kleines Gesamtkunstwerk. Vier Musiker treffen auf einen dichtender Bildhauer. Eine wundersame Einvernahme. Zeitlos aktuell, wandelnd auf "Grenzwegen".

Das ist STEINE WORTE TÖNE mit ureigenen Werken.

Nächstes Konzert

  • 23. Februar 2024
    Ort: DENKBAR
    Spohrstraße 46a, 60318 Frankfurt (Nordend)

    Tickets an der Abendkasse
 
  • Horst Bittlinger, Piano
  • Willy Ernst, Schlagzeug
  • Sebastian Flotow, Bass
  • Gernot Siegl, Flöte/Sax
  • Friedhelm Welge, Stimme/Lyrik

Mehr zu den Mitspielern